Kinderkrebsstation A2 Mainz






Jährlich erkranken ca. 500.000 Menschen alleine in Deutschland an Krebs.


Etwa 2000 davon sind Babys, Kinder und Jugendliche. Nach wie vor ist Krebs eine Krankheit, die aufgrund ihrer unterschiedlichen Ausprägungen schwer zu behandeln ist und eine Behandlung oft nur lebensverlängernd mit extrem hohen Nebenwirkungen möglich ist.


Gleichzeitig konzentriert sich die Entwicklung neuer Behandlungsmethoden und Medikamente auf die größte Zielgruppe. Das sind bisher die Erwachsenen. Und hier möchte die „Sophia Kallinowsky Stiftung" ansetzen und Ihren Beitrag dazu leisten, dass Kindern ebenfalls neue Forschungsansätze und Behandlungsmethoden zugänglich werden, die oftmals von Krankenkassen noch nicht übernommen werden, da der wissenschaftliche Nachweis der Wirksamkeit noch fehlt.


Die nachhaltige Behandlung von Krebs erfordert aber neue Wege und unsere Kinder dürfen dabei nicht hintenanstehen.


 


Weiterführende Informationen finden Sie auf folgenden Seiten:




Universitätsmedizin der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz - Station A2 (Spezialstation für Pädiatrische Hämatologie / Onkologie / Hämostaseologie)




 


 


 

powered by webEdition CMS